VERBAND DEUTSCHER WIRTSCHAFTS­INGENIEURE

Der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure (VWI) wurde 1932 mit Sitz in Berlin gegründet und ist der Berufsverband der deutschen Wirtschaftsingenieure im In- und Ausland. Dem VWI gehören ca. 5000 Mitglieder an, davon sind etwa ein Drittel Studenten.

Das Ziel ist es, den interdisziplinären Gedanken des Wirtschaftsingenieurwesens und den fächerübergreifenden Austausch zu fördern. Der Verband unterstützt aktiv das Wirtschaftsingenieurwesen in Deutschland und Europa. Die Kooperationen des VWI tragen dazu bei, dass die Interessen der Mitglieder und der Wirtschaftsingenieure allgemein breit vertreten werden. Sie bestehen sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene.

Die berufstätigen VWI-Mitglieder organisieren sich in Regionalgruppen und beteiligen sich an Arbeitskreisen, die dem überregionalen fachlichen Erfahrungsaustausch und der Kontaktpflege dienen. Mitglieder der Arbeitskreise treffen sich etwa vierteljährlich zu Fachvorträgen, Seminaren oder Exkursionen in den Fachgebieten F&E-Management, Information und Organisation, Investitionsgüter-Marketing, Produktion und Logistik sowie Risikomanagement.

Hochschulgruppen

Eine Besonderheit im VWI stellen die auf ganz Deutschland verteilten Hochschulgruppen dar. An 46 Standorten, von Rostock bis München und von Dresden bis Aachen sowie in Bukarest, befinden sich sowohl an Universitäten als auch an Fachhochschulen studentische Unterorganisationen. Jede von ihnen ist selbständig und kann je nach Hochschulgegebenheiten ihre Arbeit frei gestalten und eigene Schwerpunkte setzen.

Als Bindeglied zwischen Wirtschaft, Dachverband und der Hochschule profitieren die studentischen Gruppen von den Vorteilen dieses Netzwerks. Bereits während des Studiums besteht durch lokale Kooperationen sowie bundesweite Aktivitäten die Möglichkeit, unverzichtbare Kontakte zu knüpfen. Angeboten werden unter anderem Firmenexkursionen, Recruiting-Messen und Berufsstarter-Seminare, aber auch Sport- und Freizeitveranstaltungen.


EUROPEAN STUDENTS OF INDUSTRAL ENGINEERING AND MANAGEMENT

ESTIEM wurde 1990 von drei visionären Studenten mit dem Ziel gegründet, die Kontakte und den Austausch zwischen den europäischen Wirtschaftsingenieurstudenten zu fördern. Aus diesen anfangs drei Studenten ist mittlerweile ein riesiges studentisches Netzwerk – eines der größten in Europa – entstanden, welches heute mehr als 3000 aktive Mitglieder in 65 Städten in 25 europäischen Ländern zählt. ESTIEM erreicht und vertritt über 45.000 Wirtschaftsingenieurstudenten aus ganz Europa. Im Gegensatz zum VWI ist ESTIEM eine rein studentische Organisation – von Studenten für Studenten! Auch der Vorstand besteht aus fünf Studenten.

Ziel der Aktivitäten ist es, neben dem Kennenlernen interessanter und aufgeschlossener Kommilitonen aus dem europäischen Ausland, mehr über die (Geschäfts-) Kultur und das Management aus deren Ländern zu erfahren. So organisieren die ESTIEM Local Groups jedes Jahr u.a. den weltweit größten Fallstudienwettbewerb TIMES (Tournament In Management and Engineering Skills), hoch akademische Sommer-Lehrveranstaltungen mit renommierten Professoren, die sog. Summer Academies, sowie eine europaweite Seminarreihe, Vision, zu einem jeweils aktuellen Thema, das großen Einfluss auf die Entwicklung der Wirtschaft und des Managements haben wird. Weiterhin gibt es eine Vielfalt an Möglichkeiten, um an Events von anderen Local-Groups teilzunehmen. Die Palette reicht von Sportwochen über Activity-Weeks bis zu Coordination-Meetings, bei welchen die Zukunft und der Zusammenhalt von ESTIEM geplant und verstärkt werden. Das größte Event von ESTIEM ist das Council Meeting, die halbjährlich stattfindende Hauptversammlung. Hierzu kommen Vertreter aus allen Local Groups (insg. über 180 Personen) in eine Stadt und treffen Entscheidungen für die Zukunft des Netzwerkes.

Local Groups

Die Mitglieder von ESTIEM – im rechtlichen Sinne – sind lokale Gruppen (LGs), die über ganz Europa verteilt sind. Alle LGs sind dabei völlig unabhängige studentische Organisationen, die sich hauptsächlich aus Wirtschaftsingenieurstudenten zusammensetzen und selbst organisieren. Die Organisation von europaweiten Events fördert nicht nur die eigenen Fähigkeiten, sondern hilft auch, ein ausgeprägtes Netzwerk der Wirtschaftsingenieurstudenten auf dem gesamten Kontinent aufzubauen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner